26. April 2017

Erfahrungen aus einem EDP in Ghana

Nachhaltigkeitsherausforderungen für Industrie, Politik und Konsumenten – Erfahrungen aus einem Exposure- und Dialogprogramm bei Kakaobauern – in Zusammenarbeit mit CARE International in Ghana
(4.-11. Februar 2017)


14 Vertreter*innen von Kakaowirtschaft, Entwicklungs-zusammenarbeit und NGOs erhielten von ihren ghanaischen Gastgeber*innen tiefe Einblicke in die Herausforderungen der (Kakao-) Landwirtschaft sowie kulturelle und politische Rahmenbedingungen vor Ort.

Teilgenommen haben u.a. drei Vertreter*innen der Bühler Group, Weltmarktführer zur Herstellung von Maschinen, u.a. zur Kakaoverarbeitung und Schokoladenproduktion. Mit dabei waren neben Führungskräften des Entwicklungs-ministeriums und der KfW Bankengruppe auch drei Vertreter*innen des Forums Nachhaltiger Kakao: Evelyn Bahn (INKOTA-netzwerk), Almut Feller (Sprecherin AG Kommunikation im Kakaoforum) sowie Jörg Hilgers als EDP Moderator.

Dass dieser Lernprozess sinnvoll eingebettet werden konnte in relevante Entwicklungen des Sektors, ist neben den gut ausgewählten bäuerlichen Gastgeber*innen und besuchten Dorfgemeinschaften vor allem sehr engagierten Kolleg*innen von CARE International in Ghana zu verdanken. Durch das EDP entstanden Impulse im Gastland, die Bemühungen für nachhaltige Kakaowertschöpfung zu vertiefen und die ghanaische Vision einer Multi-Akteurs-Partnerschaft weiter zu konkretisieren. Warum dies erforderlich ist, erläutert Jörg Hilgers (EDP e.V.) in seinem Erfahrungsbericht.