Dialog

Der Dialog findet zum Abschluss des Programms vor Ort in Form eines Workshops oder einer Konferenz statt. Diese Phase dient der Vertiefung des gemeinsamen Lern- und Reflexionsprozesses. Verantwortliche der lokalen EDP-Partnerorganisation(en) sowie weitere Expert/-innen und Vertreter/-innen wichtiger Institutionen aus dem Themenfeld werden hierzu als Ressourcepersonen und Gesprächspartner/-innen eingeladen.

Dabei werden weitere Erkenntnisse gewonnen und der Versuch unternommen, eine vertiefte Verständigung zu ermöglichen. Diese kann Anstoß geben für die Suche nach Problemösungen und Raum bieten für die Entwicklung neuer Ideen und möglicher Handlungsschritte im behandelten Themenfeld oder darüber hinaus.

Im Wesentlichen basiert der Dialog auf einem induktiven Prozess, der sich zusammensetzt aus (1) den zentralen Exposure-Erfahrungen, (2) der bisherigen Auswertung der EDP-Teilnehmergruppe in der vorangegangene Reflexion, die in Form vorläufiger Lernergebnisse vorliegt, und (3) den fachlichen Stellungnahmen und dem Diskussionsverlauf von Arbeitsgruppen zu bestimmten Themenfeldern, die vor dem Hintergrund konkreter Erfahrungs- und Themenfelder aus den Tagen der persönlichen Begegnung formuliert werden.