Existenzsichernde Familieneinkommen im Kakaoanbau

Côte d‘Ivoire 10.10.-17.10.2020

Das Programm will Verantwortungsträger im Kakaosektor aus der Côte d‘Ivoire mit Wissenschaftlern, Verbandsvertretern aus der Agrarwirtschaft sowie Politikern in persönlichen Kontakt bringen, um einen praktischen und fachlichen Austausch zu Marktregulierung, Mengensteuerung und Preisregulierung zu ermöglichen. Kernelement des EDP ist ein Exposure-Aufenthalt bei ivorischen Kakaobauern. Die Verantwortungsträger sollen die globalen Herausforderungen der westafrikanischen Kakaowirtschaft aus der Perspektive von Kakaoerzeugern kennenlernen. Ihre Lernerfahrungen fließen ein in die Debatte, wie für kleinbäuerliche Kakaoerzeuger stabile, existenzsichernde Einkommen angesichts massiv schwankender Weltmarktpreise erreicht werden können. Im Anschluss werden verschiedene Workshops den Dialog über Hintergründe und Fachwissen zu Agrarpreisund Mengenregulierung vertiefen. Ziel ist es, innovative Ideen und Politikempfehlungen für den ivorischen Kakaosektor zu skizzieren und auf den Weg zu bringen.